PARADE DER GEISTER am 12. September

irreality.tv lädt zum Abschluss der Dreharbeiten: Bei der Geister-Parade im Karl-Marx-Hof kommt es zum Finale von EXIT GHOST Staffel II.

Seit Oktober 2019 hat irreality.tv eine Geisterserie in Wien gedreht, gemeinsam mit allen, die mitspielen wollten. Im Zentrum stand dabei die Frage: Wie können und wie sollten Menschen und Gespenster ihr Zusammenleben gestalten? Jetzt fordern die Geister erstmals öffentlich ihre Rechte ein: GHOSTS WERE PEOPLE TOO!

12.09., 16 Uhr, 12.-Februar-Platz: Geister-Parade, Filmdreh mit Kostümen, Musik und Getränken im Karl-Marx-Hof.

EXIT GHOST – irreality.tv im Marx-Hof in Wien

Welchen Umgang mit unseren Gespenstern wollen wir? Wie könnte ein neues, friedliches und produktives Miteinander von Lebenden und Toten aussehen? Welche Geister wollen wir einladen, welche austreiben? Und was macht eigentlich das Gespenst des Kommunismus?

Für zwei Wochen wird der Karl-Marx-Hof zum Schauplatz der Dreharbeiten für EXIT GHOST – eine partizipative Webserie über das Miteinander von Geistern und Menschen: Nachdem im Herbst 2019 auf dem Hantologischen Kongress in Wien gefordert wurde, das Zusammenleben von Geistern und Menschen völlig neu zu denken, gewinnt die Bewegung GHOST RIGHTS INTERNATIONAL an Dynamik. Die Geister beginnen, aus dem Verborgenen hervorzutreten und ihre Rechte einzufordern. Für den Dreh des großen Finales der zweiten Staffel von EXIT GHOST organisiert irreality.tv gemeinsam mit toten und lebenden Geisterrechts-Aktivist*innen eine Parade der Geister im Marx-Hof. Schluss mit Geisterjagd, Verbannung und Verleugnung!

irreality.tv lädt euch herzlich ein, bei EXIT GHOST mitzuspielen. Vielleicht habt ihr Lust, mit uns gemeinsam eine Geschichte über eure persönlichen Geister zu inszenieren, vielleicht wollt ihr den Kampf der Geister unterstützen. Was auch immer passiert, hängt von euren Wünschen ab! Wenn ihr mitmachen möchtet, könnt ihr uns in unserem Produktionsbüro im Marx-Hof besuchen oder per mail kontaktieren. Wir freuen uns auf ungeahnte Begegnungen von Geister- und Menschenwelt.

29.08., 17:30 Uhr, 12.-Februar-Platz: Irreality.tv präsentiert Irene Coticchio & Continente Liquido – Filmdreh und Konzert im Rahmen von Wien dreht auf!

3./10.9, 13-18 Uhr; 6.9., 12-16 Uhr sowie nach Absprache: Produktionsbüro im Waschsalon Karl-Marx-Hof/Halteraugasse 7.

12.09., 16 Uhr, 12.-Februar-Platz: Geister-Parade – Kommt als Geister oder Menschen, wenn es gilt für ein neues Zusammenleben von Geistern und Menschen einzustehen. Mit Musik und Bannern im Karl-Marx-Hof.

28.11., 19:30 Uhr, Breitenseer Lichtspiele: Gala-Premiere von EXIT GHOST Staffel II – die Geschichte von Geistern und Menschen endlich auf der großen Leinwand!

EXIT GHOST Staffel II ist eine Koproduktion von brut Wien und irreality.tv. Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes.

Mit freundlicher Unterstützung durch Das Rote Wien im Waschsalon Karl-Marx-Hof.

irreality.tv präsentiert: Knarf Rellöm – Geisterhaus

Mit einem letzten Aufruf, uns Videos für unsere Serie EXIT GHOST zu schicken, verabschiedet sich irreality.tv in den Sommer. Diesmal: TANZEN. Ihr als ihr selbst, ihr als Gespenster, ihr mit Gespenster. Denn Knarf Rellöm hat für uns einen Song gemacht: GEISTERHAUS! Viel Spaß und Danke an alle, die bei der Telepartizipation mitgemacht und uns Videos geschickt haben.
Ab Ende August ist irreality.tv dann wieder live vor Ort: Wir sehen uns im Marx-Hof, wenn es darum geht, gemeinsam für die Rechte von Geistern einzustehen.

Hier gibt es ein paar technische Hinweise, wenn Ihr uns Videos schicken wollt.

EXIT GHOST Staffel II ist eine Koproduktion von brut Wien und irreality.tv. Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes.

order your ghost – geisterkostüme für zuhause

Die Geister sind zurück in EXIT GHOST – und sie können auch zu Dir kommen, wenn Du magst! Patrizia Ruthensteiner hat uns 3 ganz besondere Geisterkostüme entworfen und geschneidert:

Modell 1: Pink-goldener Organza Stoff mit Applikation aus Tüll-Spitze.
Besonderheiten: Man kann das Kostüm beidseitig tragen, sodass der „Biberschweif“ entweder hinten oder vorne ist.

Modell 2: Champagner-weißer Strick Stoff mit Silberpailetten.
Besonderheiten: Die Ärmel verbinden sich mit dem Rest vom Kostüm zu einem großen Teppich, auf bzw. unter dem sicher mehrere Geister Platz haben.

Modell 3: Schwarz-goldener Feinnetz Stretch-Stoff mit Besatz aus Goldpailetten.
Besonderheiten: Durch das zweilagige Kostüm ergeben sich viele unterschiedliche Formen und Variationen.

Und Du kannst Dir eines dieser Geisterkostüme nach Hause schicken lassen – einzige Bedingung: Du steigst ein in die Dreharbeiten für EXIT GHOST Staffel II. Wie genau und was für Szenen Du mit Deinem Geisterkostüm für die Kamera inszenieren magst, das können wir dann ja gemeinsam überlegen.

Order your ghost now at info@irreality.tv

Eine Koproduktion von irreality.tv und brut Wien. EXIT GHOST wird gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes.

EXIT GHOST – Ein Reminder!

Heute ein Reminder: Ihr könnt immer noch mitmachen bei den Dreharbeiten für EXIT GHOST, und müsst dafür noch nicht einmal die Wohnung verlassen – aber wenn ihr es tut, dann könntet ihr ja schauen, ob ihr draußen noch leere Straßen findet, und uns die Videos schicken – Motto: Geisterstadt. Außerdem könnt ihr zuhause euren Alltag im Lockdown dokumentieren – oder diesen auch gerne für die Kamera nachstellen – wie war das, als man ständig zuhause war? Und nicht zuletzt könnt ihr den Priest of Paranormal Phenomena – PPP – bei seiner Beschwörung supporten – das haben wir für dieses Video auch getan:

Eine Koproduktion von irreality.tv und brut Wien. EXIT GHOST wird gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes.

irreality.tv proudly presents: THE PRIEST OF PARANORMAL PHENOMENA

Hier ist er, der dritte Aufruf von irreality.tv zur Tele-Partizipation – diesmal mit einem besonderen Gast und einfachen Anweisungen – the ghosts will be back:

Oder zum Lesen: EXIT GHOST Staffel II, die Dreharbeiten sollen weitergehen, nach wie vor mit Euch hinter der Kamera.

Dreh #3: Da wir ja eine Geisterserie drehen, möchten wir gerne, dass die Geister wiederkommen. Um diese rufen zu können, gibt es diesmal einen ganz besonderen Gast: The Priest of Paranormal Phenomena, PPP (manchen vielleicht auch bekannt als Otmar Wagner). Filmt Euch einfach dabei, wie ihr seinen Anweisungen folgt! Gerne in angemessenem Gespensterambiente.

Wir freuen uns auf Eure Clips!

Eine Koproduktion von irreality.tv und brut Wien. EXIT GHOST wird gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes.

EXIT GHOST DREHARBEITEN – Was macht ihr so den ganzen Tag?

Hier kommt der zweite Aufruf von irreality.tv zur Tele-Partizipation – diesmal Euer Alltag im Lockdown! Mehr dazu im Video:

Oder zum Lesen: Wie ihr ja schon wisst, sollen die Dreharbeiten für EXIT GHOST Staffel II weitergehen. Da wir Euch weiterhin nicht filmen können, wollen wir Euch auch diesmal bitten, hinter der Kamera zu stehen.

Dreh #2: Clips aus Eurem Alltag in der Pandemie! Wir freuen uns über alles, von kleinen Snippets zu großen Szenen, von Balkon-Konzerten zu Aus-dem-Fenster-Starren. Denn: zwei Folgen aus EXIT GHOST sollen am Ende aus den eingesendeten Beiträgen zusammengeschnitten werden. Da euer Alltag in EXIT GHOST natürlich auch ganz anders aussehen kann als in eurem echten Leben, könnt ihr gern auch Beschäftigungen erfinden und für die Kamera inszenieren. Oder endlich etwas machen, was ihr Lockdown unbedingt tun wolltet, wozu ihr dann aber doch nicht gekommen seid. Und natürlich sind auch diesmal alle, die Material schicken, zur Filmpremiere eingeladen!

Eine Koproduktion von irreality.tv und brut Wien. EXIT GHOST wird gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes.

Corona-Update: Die Dreharbeiten für EXIT GHOST gehen weiter

Wie, könnt ihr hier anschauen:

Oder lesen:

So haben wir uns das nicht vorgestellt! Eigentlich sollten wir gerade rund um den Viktor-Adler-Markt im 10. Bezirk die Dreharbeiten an EXIT GHOST fortsetzen – wie immer mit der Einladung an alle, die wollen, mitzuspielen. Stattdessen: Lockdown.

Aber die Dreharbeiten sollen trotzdem weitergehen. Und das kann im Moment nur funktionieren, wenn Ihr nicht nur mitspielt, sondern auch die Kamera übernehmt. 2 Episoden von EXIT GHOST sollen – von euch selbst gefilmt mit Handy- oder sonstigen Kameras – vom Alltag im Lockdown zu erzählen und auch von den Geistern, die ihn heimsuchen. Und alle, die uns etwas schicken, werden selbstverständlich zur großen Galapremiere eingeladen, die im November stattfinden soll!

DREH #1: Als erstes wollen wir Euch bitten, Aufnahmen von draußen zu machen – von leeren Straßen, abgesperrten Spielplätzen, geschlossenen Geschäften, Sehenswürdigkeiten ohne Besucher*innen –wenn nichts ist, wo eigentlich etwas sein sollte, dann kann das gespenstisch werden. Und wenn man die Kamera dabei ganz langsam bewegt, hilft das auch. Was vielleicht auch hilft, ist Musik. Deshalb haben Jens Cappel gebeten, einen Track zu produzieren, den ihr während Eurer Dreharbeiten in die Geisterstadt hören könntet. In den nächsten Wochen werden wir per Video weitere Ideen veröffentlichen, wie ihr Material für die Serie produzieren könnt. Wenn Ihr Fragen oder eigene Ideen für Heimsuchungen im Lockdown habt, schreibt uns an info@irreality.tv!

Wir freuen uns auf eure Filme!

Und HIER könnt ihr die Musik zur Beförderung der gespenstischen Stimmung herunterladen.

Eine Koproduktion von irreality.tv und brut Wien.
EXIT GHOST wird gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes.